Conside Manerium

» Hab' immer ein Auge auf die Dinge, die im Verborgenem liegen..
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Bin nicht da
Fr Okt 02, 2015 4:52 pm von Aryn

» Zimmer 103
Sa Sep 26, 2015 3:24 pm von Claire

» Zimmer 004
Fr Sep 25, 2015 6:33 am von Aryn

» Der Brunnen
Do Sep 24, 2015 7:09 pm von Claire

» Der Musikraum
Do Sep 24, 2015 6:44 pm von Claire

» Zimmer 003
Mi Sep 02, 2015 9:34 pm von Kyle

»  Der Teich
Mi Sep 02, 2015 8:50 pm von Evan

» Der Spielplatz
Mo Aug 31, 2015 7:30 pm von Kiara

»  Die Mensa
Mo Aug 31, 2015 2:02 pm von Evan

Die Zeit
Die Zeit


Uhrzeit: Es ist 20:30 Uhr
Wochentag: Es ist Samstag
Jahreszeit: Es ist Sommer
Wetter: Die Sonne versinkt am Horizont

Teilen | 
 

 Zimmer 003

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Zimmer 003   Fr Jun 20, 2014 3:17 pm

Das Zimmer hat weiße Wände und einen hellbraunen Boden, sodass er neutral wirkt. Auf der linken und rechten Seite stehen jeweils ein Hochbett und daneben ein Nachtkästchen.
Ein großes Fenster lässt viel Licht in den Raum, kann jedoch aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet werden.
Neben jedem Hochbett steht ein großer Schrank, den sich jeweils zwei Kinder teilen müssen.

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Fr Jun 20, 2014 4:33 pm

Kiara

Sie öffnete die Tür zu ihrem Zimmer und schloss sie wieder hinter ihr. Wie üblich schweifte ihr Blick durch das ganze Zimmer, bevor sie weiterging und sich vor das Fenster stellte.
Sie betrachtete von hier aus die Umgebung, zumindest die, die man von hier sehen konnte. Da sie im Erdgeschoss waren, war es keine besondere, aber dennoch liebte sie es, hier zu stehen.
Wo waren eigentlich ihre Zimmergenossen? Sie ging im Kopf schnell durch, wo diese sein könnten, doch sie kam auf kein Ergebnis.
Wie auch immer. Sie würden schon noch kommen, da brauchte sie sich keine Sorgen zu machen. Zudem war es ja auch kaum an ihr zu entscheiden, wann sie wo sein sollten, auch wenn ihr das durchaus gefallen würde.
Gut gelaunt drehte sie sich schließlich wieder um und ging zu ihrem Bett, welches das untere des linken Hochbetts war. Sie würde niemals oben schlafen wollen, das... ging einfach nicht. Angenommen, es würde plötzlich jemand im Zimmer stehen und versuchen, sie umzubringen. Würde sie oben schlafen und aus dem Bett springen wollen, wäre das definitiv schmerzhafter als von unten.
Das war auch der Grund, weshalb sie sofort das untere gewählt hatte, als sie hier angekommen war. Sie setzte sich auf die Matratze und lehnte ihren Oberkörper gegen die Wand, betrachtete gelangweilt ihre Hände.

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zimmer 003   Fr Jun 20, 2014 5:08 pm

Ayumi
Das junge Mädchen kam kurz nach Kiara an. "Ach, auch schon hier", begrüsste sie sie. "Wie geht's?" Sie kam vollständig herein und schloss die Tür hinter sich. Dann warf sie sich auf ihr Bett und betrachtete ihre Fingernägel. "Und was hast den lieben langen Tag bisher so gemacht?", fragte sie. Sie selber war einfach etwas im Schloss umhergeschlendert und hatte sich gelangweilt. Vielleicht kam ja jetzt Beschäftigung.
Nach oben Nach unten
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Fr Jun 20, 2014 6:41 pm

Kiara

Sie hörte eine Stimme und sah von ihren Händen auf. Ayumi. Sie lächelte leicht und meinte: "Wie immer, selbst?"
Sie verfolgte Ayumi mit ihren Augen, die sich auf ihre Bett warf und dann ihre Nägel betrachtete. War an denen etwas besonderes? Kiara sah genauer hin, konnte jedoch nichts auffälliges ausmachen. Aber okay, sie hatte eben noch auch ihre Hände wie blöde angesehen.
"Gemacht? Du meinst, außer zu faulenzen und dumm durch die Gegend zu sehen? Eigentlich nichts." Kiara grinste und rückte dann vor, bis sie mit ihrem Hintern auf der Bettkante saß und ihre Füße den Boden berührten.
"Und du? Genauso hobbylos wie ich?", fragte sie dann und streckte ihre Arme in die Höhe, bis sie die Decke berührten. Besser gesagt, die Decke des oberen Bettes, also nur das Holz.
Sie betrachtete Ayumi mit ihren blonden Haaren und der hellen Haut. Sie selbst hatte auch eine helle Haut, also passten sie von daher eigentlich gut zusammen.

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cynthia

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Punkte : 46
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Fr Jun 20, 2014 8:45 pm

~First Post~

Keira

Emotionslos betrat sie das Zimmer und die Tür hinter ihr schloss sich. Es schien ein sonniger Tag zu werden, da das Licht den Raum umhüllte. Ihr Bett lag extra an der Stelle, an der die Sonne am wenigsten an sie ran kam. Kurz schweifte ihr Blick zwischen den 3 Personen im Raum umher. Innerlich drehte sie genervt mit den Augen. Wieder einen Neuankömmling? Lächerlich. Ohne ein Wort zu sagen setzte sie sich auf ihr Bett, denn ihr Blick sagte alles was nötig war. Unfreundlichkeit und Kälte strahlten diese aus. Erst packte man ihr dieses Ding ins Zimmer und jetzt wieder so eine. Man zwang sie wieder in ein kleinen Raum mit Kindern, denen das Leben nicht bewusst war, konnte man sie nicht endlich erlösen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Punkte : 289
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : I am from Austria <3

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Fr Jun 20, 2014 9:39 pm

Mia van Inkcalig

Sie lag mit dem Rücken zu Wand in ihrem Bett, Arme und Beine an sich gezogen.
Eigentlich durchgehend schweigend hatte sie den anderen zugesehen und zugehört, wie sie sprachen und eigentlich wollte sie im Moment nur zu ihrem Bruder.
Dennoch blieb sie wo sie war und hoffte einfach nur, dass die anderen sie nicht ansprachen.
Vielleicht störte es die anderen nicht, wenn Mia stotterte, aber sie hasste es einfach, sich selbst zu hören, wie sie herum stammelte.
Sie beobachtete ihre Mitbewohnerinnen nebenbei.
Die drei waren recht nett. Sie kannte sie schon länger, kannte aber keine von den dreien richtig gut, Mia redete eben nicht viel.
Sie versuchte endlich mit den Gedanken von ihrem Bruder ab zu kommen und hörte auf zu überlegen, was er gerade machte und ob sie zu ihm gehen sollte.
Sie sollte sich nicht so an ihn binden, das störte ihn bestimmt auch...

_________________
Don't dream of your life, live your dream!


meine Charaktere:

~ Mia van Inckalig - 16 Jahre - single - Kind
~ Claire Descole - 16 Jahre - single - Kind
~ Lukas von Steinbach - 17 Jahre - single - Kind
~ Angelina de la Martinez - 18 Jahre - single - Kind
~ Narea Piccoli - 29 Jahre - single - Betreuer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://conside-manerium.forum-aktiv.com
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa Jun 21, 2014 7:57 pm

Ms. Brown

<----Eingangstor

Sie hatte das Gebäude mit schnellen Schritten betreten und als sie nach hinten gesehen hatte, hatte sie registriert, dass das Mädchen ihr gefolgt war.
Mit zufriedenem Gesichtsausdruck kam sie nun bei dem Zimmer an und blieb davor stehen. Dann klopfte sie kurz daran, für den Fall, dass sich die anderen Mädchen darin befanden, womit sie stark rechnete.
Dann öffnete sie die Tür und hielt sie offen, wartete darauf, dass Ivy eintreten würde.
Sie blickte kurz hinein und sah, dass alle Mädchen hier waren, die hier schliefen und fragte sich, ob die denn den ganzen Tag hier rumsitzen wollten.
Aber gut, ihr Problem war das nicht. Solange sie das nicht tat, war alles gut.

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa Jun 21, 2014 8:05 pm

Ivy war mit schnellen Schritten Frau Brown gefolgt. Wie ein großes Monster, ragte das Heim Gebäude vor dem Mädchen auf, irgendwie beängstigend. Die Frau blickte zurück und Ivy lächelte nur schweigend vor sich hin. Sie folgte ihr, bis in ein weiteres Gebäude hinein, nach dem sie den Hof überquert hatten. Die Leiterin blieb vor einer hölzernen Tür stehen und klopfte an. Sie wartetet keinesfalls auf ein herein und hielt die Tür für den Neuankömmling offen. Die blonde bog mit ihrem Koffer im Schlepptau um die Ecke und kam in einen hell erleuchteten Raum. Vier Hochbetten waren hier und erinnerten Ivy nicht an Schottland. In ihrem alten Heim, hatten die Kinder eng neben einander stehende Betten, hier hingegen ein Luxus. Das Mädchen hob die Hand Hallo.... und trat hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Mo Jun 23, 2014 9:06 pm

Kiara

Sie beobachtete die anderen beiden, die mit ihr im Zimmer schliefen und fragte sich, ob sie eine bitten sollte, mit ihr ins Dorf zu gehen. Es war ja nicht so, als müsste sie dringend dorthin, aber immerhin war es dort ein besseres Aufenthaltsort als hier, oder etwa nicht?
Ne, ehrlich. Im Zimmer rumsitzen, das war so hobbylos. Also stand Kiara auf und wollte gerade etwas zu Mia sagen, als ein Klopfen ertönte und die Tür dann, ohne zu warten, geöffnet wurde.
Kiaras Blick fiel zur Tür und sie erblickte Ms. Brown, die diese offen hielt. Und dann trat ein Mädchen hindurch, sagte Hallo.
Im ersten Moment kniff Kiara ihre Augen einfach nur zusammen und betrachtete es. Wer war das denn?
Ihre Augen glitten über den Kopf mit der etwas längeren Nase und den blaugrauen Augen, wanderten über die hellbraunen, halblange Haare und blieben bei etwa der Hüfte stehen, bis sie wieder zurück zum Gesicht fielen.
Das Mädchen war groß und schlank. Aber Kiara fand, dass sie hübsch war und auch nicht unbedingt böse aussah. Aber das würden sie ja noch heraus finden, erst mal sollte sie sie wohl erst einmal begrüßen.
"Hey." Sie nickte dem Mädchen zu und fragte dann: "Wie heißt du?"


Ms. Brown

Sie sah, wie das neue Mädchen ins Zimmer trat und bereits von Kiara begrüßt wurde, nachdem diese es erst einmal betrachtet hatte. Im ersten Moment hatte Maria damit gerechnet, dass ein abfälliger Kommentar ertönen würde, doch der war nicht gekommen. Na, dann war ja alles in Ordnung.
Sie blieb noch einen Moment, dann meinte sie: "Nun, wie ich sehe, werden die Mädchen sich um dich kümmern, Ivy. Ich werde darauf vertrauen, dass du dich hier schnell einleben wirst. Bei Problemen kannst du dich, wie schon gesagt, an mich oder andere Betreuer wenden."
Dann nickte sie den versammelten Mädchen hier noch zu und schloss die Tür hinter sich. Kurz verharrte sie, bis sie mit ebenso schnellen Schritten, wie sie gekommen war, den Stock verließ, um in ihr Büro zu gehen.

---->Büro

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Di Jun 24, 2014 3:58 pm

Sie lächelte freundlich und sah kurz der Leiterin nach, wie sie zu ihr noch etwas sagte, das Zimmer verließ und die Tür hintersich schloss. Langsam wurde die Schritte der Frau leiser, bis sie volends verklungen waren und Ivy sie nicht mehr hören konnte. Ihren Kopf wandte sie nun dem schwarz haarigen Mädchen vor ihr zu, dass sie erst von Kopf bis Fuß gemustert und dann angesprochen hatte.Mein Name ist Ivy...Ivy Walker sagte sie kühl und wandte ihren Kopf ab. Sie nahm ihre Reisetasche und schmiss das schwere Ding mit Leichtigkeit auf ihr Bett. Danach sah sich das blondhaarige Mädchen um vier betten, zwei Schränke und eine Tür klasse... dachte sie sich und ihr Gedanke war nicht gerade begeisternd. Sie öffnete einen der Schranke und öffnete ihre Tasche. Ihre Trainingssachen räumte sie zuerst ein, denn diese waren ihr "Heiligtum". Einen weiße Baumwoll Hose und eine dazugehörige Jacke. Jetzt noch mit dem braunen Judogürtel zusammenbinden - fertig. Langsam begann sich die Tasche zu lehren und Ivy stellte die Tasche nun oben auf den Schrank hinauf, wo sie hoffentlich niemanen stören würde. Jetzt ging sie auf ein freies oberes Bett, setzte sich in einem Schneidersitz hin und wartete auf eine Reaktion ihrer neuen Zimmergenossinnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Di Jun 24, 2014 9:15 pm

Kiara

Sie hörte die kühle Stimme und dann drangen der Namen zu ihrem Bewusstsein durch. Ivy Walker.
Als sie den Namen hörte, zuckte sie zusammen und starrte das Mädchen erst einmal einfach nur an, welches zum Bett ging, dort den Koffer ablegte und dann die Kleidung auch schon in den Schrank räumte.
Konnte das ein Zufall sein? Ein verdammt zufälliger Zufall? Kiara war nicht imstande, ihre Augen von Ivy zu wenden und ihre Gedanken rasten wild umher.
Sie trug den gleichen Namen wie ihre Schwester... konnte sie es wirklich sein? Kiaras Augen lagen auf ihr, sie fragte sich, wie es ihrer Schwester wohl ergangen war, nach dem Unfall ihrer Eltern...
Sie hatte sie seit damals nicht mehr gesehen und nun sollte sie plötzlich, einfach so, ohne Vorwarnung vor ihr stehen?
Nein... das war sicherlich nur ein Zufall... wenn auch einer, der ihre Gefühle durcheinander brachte und Erinnerungen herauf beschwor.
Als Ivy schließlich auf ihrem Bett saß und ihre Zimmergenossen ansah, schluckte Kiara. Vielleicht... sie sollte ihren Namen sagen. Wenn Ivy sie erkennen würde, bestünde kein Zweifel mehr, doch sie sollte sich erst noch keine Hoffnungen machen.
"Ich bin Kiara Walker." Sie brachte ein schiefes Lächeln zustande und wartete darauf, ob Ivy ein Wiedererkennen zeigen würde.

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Di Jun 24, 2014 11:32 pm

Während sie den Koffer ausgepackt hatte, hatte sie einen sehr deutlichen und brennenden Blick auf sich gespürt. Nur zu gut wusste da Mädchen, wer sie so intensiv angesehen hatte, weil sie dann immer noch so entgeistert daherstarrte. Es war dieses neue Mädchen, was sie als erstes begrüßt hatte. Sie bemerkte, wie die dunkelhaarige bei ihrem Namen zusammen zuckte. Vielleicht ist Ivy ein ungewöhnlicher Name für ihre Ohren... naja möglich wäre es, kommt ja nicht so selten vor, das die Eltern ihre Kinder nach diesem Namen taufen - oder? bei dem Wort 'Eltern' entstand in dem Kopf der blondhaarigen ein großes schwarzes Loch. Eltern...pff wo waren sie den bitte die Jahre über gewesen, als sie mich in ein Heim verfrachteten Hm?! Wo wart ihr! Tod ihr wart Tod!.... Ivy schüttelte schnell ein wenig den Kopf, um die wirren und doch traurigen Gedanken abzuschütteln.
Nach einem betreten Schweigen, öffnete ihre neue Zimmergenossin den Mund und ließ ein paar Worte erklingen, diese verwirrten aber das Mädchen so sehr, das sie sich an der bettkante festhalten musste um nicht hinunterzufallen. Walker?! N-nur ein dummer Zufall, jeder könnte doch so einen Nachnamen besitzen...ja nur ein Zufall...nichts weiter redete sich die 17 jährige ein und war noch mehr verwirrter, als sie auch noch den Namen ihrer Schwester besaß. Sie konnte es nicht glauben, wollte nicht, deswegen gab sie ihr wie vorhin eine kurze und Kälte Antwort. Aha. das war das erste, was sie sagte und was soll ich jetzt damit anfangen? Soll ich deinen Namen jetzt rühmen?! setzte sie giftig nach, um nicht ihre eisige Hülle zu verlieren. Innerlich zerbrach sie ein wenig an dem barschen Tonfall, doch anders wurde es ihr in Schottland nicht beigebracht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Mi Jun 25, 2014 9:50 pm

Kiara

Sie beobachtete das Mädchen genau, jede ihrer Bewegungen. War das seltsam, wenn man bedachte, dass es möglicherweise ihre Schwester sein könnte, die sie jahrelang nicht mehr gesehen hatte, seit dem Tod ihrer Eltern?
Nein, wahrscheinlich nicht. Und trotzdem fragte sich Kiara, ob das nicht übertrieben war, immerhin war es nicht bewiesen, dass das alles nicht einfach nur ein Zufall war.
Sie sah, wie sich Ivy an der Bettkante festklammerte und fragte sich, ob das etwas zu bedeuten hatte. Wiedererkennen? Oder nicht?
Ihre Augen zuckten über die Gesichtszüge des Mädchens, doch sie zeigten nichts. Na gut, Kiara war auch nicht gerade talentiert darin, die Gefühle aus den Gesichtern anderer abzulesen, eher im Gegenteil.
Doch dass ihre Stimme nun kalt war, das merkte sogar sie und Kiara zuckte innerlich zusammen. Sie... hatte sich wohl getäuscht. Wäre es ihre Schwester, würde sie niemals so antworten, davon war Kiara überzeugt.
Das, was Ivy jedoch sagte, ließ Kiara ihre Augen zusammenkneifen und das Mädchen finster ansehen. Mochte sie arrogant sein wie sie mochte, oder auch sonst wie, aber so eine Antwort war ihrer Meinung nach einfach nur unnötig.
"Hab ich das jemals gesagt? Kannst du natürlich gerne machen, wenn du willst, aber tu dir keinen Zwang an."
Auch ihre Stimme klang nun nicht unbedingt warm, doch das war ihr egal. Wenn Ivy meinte, ihr so entgegen kommen zu müssen, würde sie eben auch nicht anders sein.

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa Jun 28, 2014 12:04 pm

Ayumi
Als all die Leute hineinkamen und die Neue sich vorstellte, erhob sich das blonde Mädchen mit der bleichen Haut. Es wurde wohl Zeit für sie, in ihr eigenes Zimmer zu gehen. Sie stand auf und meinte: "Ich geh dann mal wieder in mein Zimmer. Hat wer Lust, nachher mit mir ins Dorf zu gehen? Mir ist langweilig." Ausserdem wollte sie dann mit dieser Person irgendeinen Streich aushecken. Es war doch einfach viel zu langweilig, wenn keiner niemandem einen Streich spielte!
Dann trat Ayumi aber ohne auf Antwort zu warten, aus dem Raum. Es würde schon wer kommen. Sie ging zu ihrer eigenen Zimmertür und trat ein.
--> Zimmer 001
Nach oben Nach unten
Cynthia

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Punkte : 46
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa Jun 28, 2014 1:28 pm

Keira

Lange hatte sie das Gespräch der beiden belauscht, einfach nur aus purer Langeweile. Scheinbar war da etwas was die beiden Verband, doch keiner von beiden ging wirklich darauf ein. Vielleicht waren ihre Augen auch einfach zu blind um das Band zu erblicken und diesem zu folgen. Schweigend ließ sie ihren kalten Blick durch das Zimmer schweifen, mit einem gewissen Hauch der Traurigkeit. So verließ sie ihr leeres Bett. Nichts war in der nähe ihres Bettes zu finden, keine Bilder, keine Erinnerungsstücke. Niemand wusste sehr viel mehr über sie, denn so mysteriös sie auch angekommen war, sprachen ihre Worte nichts erwähnenswertes aus. Eher klang ihre Stimme wie der einer Maschine, die immer wieder das selbe wiederholte und nicht auf eine gestellte Frage einging. Schlussendlich entschloss sie sich zu gehen. Mit leisen, Katzengleichen Schritten ging sie Richtung Tür und schloss diese hinter sich.

-->Die Wiese
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Punkte : 289
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : I am from Austria <3

BeitragThema: Re: Zimmer 003   So Jun 29, 2014 4:37 pm

Mia van Inkcalig

Das Mädchen war die ganze Zeit schweigend in ihrem Bett gelegen und hatte die Wand angestarrt, etwas anderes hatte sie eben nicht zu tun. Sie hatte die anderen reden gehört und hatte auh teilweise gelauscht.
Doch einbringen wollte sie sich in das Gespräch nicht und das war wohl besser so, für sie genau so wie für alle Beteiligten. Sie würde sowieso entweder alle zum Lachen bringen oder sie würde mitleidige Blicke ernten.
Beides wollte sie nicht und deswegen würde sie einfach einmal schweigen und weiter die wand anstarren, aber sie könnte sich doch wenigstens einmal zu den anderen umdrehen, auch wenn sie mitbekommen hatte, dass zwei das Zimmer verlassen hatte.
Sie setzte sich auf und drehte sich zu den anderen um, auch wenn sie immer noch nichts sagte. Nur ein leichtes freundliches Lächeln huschte über ihre Lippen, doch sie senkte wieder den Blick auf ihre Hände, die sie auf ihren Oberschenkeln hatte.

EDIT:
Als sie nach einer Weile immer noch so da saß hob sie ihren Blick und wandte ihn zu der Uhr. Als sie bemerkte, dass es Zeit war in die Mensa zu gehen stand sie auf und ging los.
Sie öffnete die Tür und schloss sie fein säuberlich hinter sich wieder, bevor sie sich aufmachte, durch die langen Gänge in di Mensa zu gehen, zum gemeinsamen Kaffee.
Sie verstand diese Veranstaltung nicht, täglich musste sie dort hin nur um Kaffee zu trinken, hatte doch keinen Sinn...
-----> Mensa

_________________
Don't dream of your life, live your dream!


meine Charaktere:

~ Mia van Inckalig - 16 Jahre - single - Kind
~ Claire Descole - 16 Jahre - single - Kind
~ Lukas von Steinbach - 17 Jahre - single - Kind
~ Angelina de la Martinez - 18 Jahre - single - Kind
~ Narea Piccoli - 29 Jahre - single - Betreuer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://conside-manerium.forum-aktiv.com
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Fr Jul 04, 2014 9:01 pm

Ivy reagierte auf die Antwort von Kiara nur mit einem lächeln. Sollte sie doch denken und sagen, was sie wollte, das machte dem Mädchen nichts aus. Sie beobachtete nun ihre anderen zwei Zimmer Bewohner, wobei die eine überhaupt keine war und wieder ging. Die andere ein braunhaariges Mädchen, was vorher still und schweigsam dagesessen hatte, verließ den Raum nun auch. Ivy sah auf die Uhr, es war 15 Uhr, also war es nun zeit um Kaffee zu trinken, wie Mrs. Brown gesagt hatte. Das Mädchen raffte sich auf und ging nun auch eilig aus dem Raum.

--> Die Mensa
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa Jul 05, 2014 9:26 pm

Kiara

Sie sah, dass Mia den Raum verließ und sah daraufhin auf ihre Uhr. 15 Uhr. Sie seufzte innerlich. Das bedeute wohl oder übel, dass sie jetzt in die Mensa gehen sollte. Sie verdrehte ihre Augen und beobachtete dann, wie auch die Neue den Raum verließ. Anscheinend hatte man sie mit den Regeln und Sitten hier schon bekannt gemacht. Wie auch immer.
Sie fand, dass Ivy ein wenig merkwürdig war, zumindest ihre unfreundlichen Worten waren keine, die sie erwarten würde. Aber egal, sie konnte sich ja nicht sicher sein, ob das ihre Schwester war oder nicht. Sie hatte diese schon seit Jahren nicht mehr gesehen und hatte in all dieser Zeit schon vergessen, wie sie aussah. Deshalb war sie auch nicht imstande zu beurteilen, ob das eben die Ivy war.
Nun ja... vielleicht würde es sich ja mit der Zeit herausstellen, wenn sie mehr miteinander zu tun hatten. Wenn sie möglicherweise auch eines Tages über ihre Vergangenheit sprachen. Doch ob es jemals so weit kommen würde, wusste Kiara nicht, denn normalerweise sprach sie nicht darüber. Und ob Ivy das tat, egal ob ihre Schwester oder nicht, wusste sie auch nicht.
Sie seufzte erneut, diesmal jedoch laut. Und wieder fiel ihr Blick auf ihre Uhr und sie beschloss, nun auch zur Mensa zu gehen, sie wollte doch nicht die letzte sein.

---->Mensa

_________________
Adrian & Farina *-*:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 19
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa März 21, 2015 3:49 pm





Kyle






» Kyle führt Maxi durch das große Schloss und erzählt ihr etwas über die "Rituale", die es hier gab. "Also zum Frühstück, Mittag und Abendessen müssen wir immer alle in die Mensa kommen. Wir essen alle gemeinsam. Es ist eigentlich ganz okay. Zum Kaffee sollen wir eigentlich auch kommen, aber wenn wir mal nicht da sind, finden die Betreuer das nicht ganz so sehr schlimm. Ach ja, und wenn du mal raus aus allem willst, dann musst du nur Bescheid sagen. Ich zeige dir dann unten in der Stadt das beste Eiscafé, dass du je gesehen hast. Das Eis dort ist echt Spitzenklasse. Und dort gibt es auch eine kleine "Shopping-Street". Wenn du möchtest begleite ich dich natürlich auch da mit hin. Und wenn du mal deine Ruhe haben willst, ist der Teich ein super Ort. Man muss sich zwar etwas abseits setzen, damit man nicht nass gespritzt wird, aber es ist wirklich schön dort. ", erzählte er dem hübschen Mädchen, alles was er als wichtig empfand.
Dann standen sie auf dem Flur der Mädchen. "Das hier ist der Mädchenkorridor. Hier sind alle Mädchen-Zimmer. Wir bösen Jungs schlafen auf der anderen Seite. ", scherzte er und sah sie an. Ihr war wieder mal eine Strähne ins Gesicht gefallen. Vorsicht hob er die Hand und strich sie ihr hinter´s Ohr. "Du bist wunderschön. ", flüsterte er und sah ihr in die Augen. Beide standen eng beieinander, sodass er ihren leichten Atem auf seiner Brust spüren konnte. Kyle streichelte ihr mit den Fingerknöcheln über die Wange und strich über ihre Sommersprossen. Dann hob er ihr Kinn leicht an und kam noch etwas näher heran. Ihre Gesichter waren nur einige Zentimeter voneinander entfernt. Ganz sacht flüsterte er, "Falls du irgendetwas brauchst, mein Zimmer ist gleich dadrüber. 102. " Dann lies er sie los, doch sein Gesicht war nur etwas zurückgewichen. Immer noch standen sich die beiden dicht gegenüber.  «


bringt Maxi auf ihr Zimmer




© Evan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa März 21, 2015 4:22 pm

Maxi

<--- Pavillon

Sie schaffte es nicht auf den Weg zu achten - entweder hing ihr Blick an ihren Händen oder auf seinem Rücken, da er etwas weiter vor ihr ging.
Für einen Moment packte sie die Angst. Was, wenn er raus bekam wer sie wirklich war? Oder eher wie? Denn sie selbst wusste nicht mal wer sie war. Doch irgendwie konnte sie nicht glauben, dass er so wie die anderen war. Dass er sie einfach fallen lassen würde, sobald er von ihrer "Vergangenheit" wusste.
Jedenfalls hoffte sie es.

Seine Worte verstand sie kaum, da sie immer noch so aus der Bahn geworfen war, von seiner Berührung vorhin im Pavillon. Auf eine Art war sie froh gewesen, dass er seine Hand weggenommen hatte, doch zur gleichen Teilen trauerte sie dem Kontakt nach. Komisch, nicht wahr?
Als er anhielt und sich umdrehte, wäre sie beinah' in ihn reingerannt, konnte aber vorher noch bremsen. Dadurch stand sie ihm nun so nah, dass sie seinen Atem in ihrem Gesicht spüren konnte.
Ihr Herz schlug schneller, verengte sich gleichzeitig. Angst und Freude breiteten sich in ihr aus und sie musste schlucken. Und dann berührte er sie wieder. So zart.
Maxi schloss ihre Augen und biss sich auf die Unterlippe. Sie wusste nicht, wie sie sich geben sollte was sie machen sollte. Was er erwartete.
Als er dann ihr Kinn hob und zu sich zog, öffnete sie die Augen und schaute ihn an. Ihr Atem ging schneller und flacher. Ihre Haut kribbelte. Ihr Herz überschlug sich fast.


Dann ließ er los. Zog sein Gesicht etwas zurück. Dennoch waren sie sich nach wie vor nah.
,,A-alles klar. Danke.", murmelte sie und sah ihn an. Biss sich erneut auf die Unterlippe.
Etwas in ihr schrie sie an, dass sie gehen sollte - doch ein anderer Teil in ihr widersprach heftig. Ihre Unentschlossenheit nervte sie. Aber Maxi blieb wo sie war.

_________________


x Farina & Adrian x


"Sometimes", Pooh said, "the smallest things put up the most space in your heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 19
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Sa März 21, 2015 5:10 pm





Kyle






» Kyle stand da und sah Maxi tief in die Augen. Er würde zu gerne wissen, was sie jetzt dachte. Wollte sie, dass er sie berührte? Er hatte gespürt, dass ihr Atem auf einmal sehr schnell gegangen war und sie sich etwas versteift hatte. Auch vorhin, als sie fast in ihn rein gerannt wäre. Er schmunzelte über ihre Tollpatischigkeit. Es war süß. Vor allem wenn das Mädchen dazu so wunderschöne Augen hatte. Er konnte sich darin verlieren. Und diese Lippen. Leicht biss sich Kyle auf die Lippe. Immer wieder suchte sein Blick auf ihre Lippen. Er war hypnotisiert von ihr. Und Kyle konnte es sich einfach nicht erklären. Sogetwas hatte er bisher bei keinem Mädchen gefühlt. Und er war schon mit so manchen zusammen gewesen. Sie fasziniert ihn auf eine Art, die er sich nicht erklären konnte.
Er sah Maxi an und lächelte. "Wartest du noch auf etwas? ", fragte er mit gedämpfter Stimme. Um seinen Kiefer spannte sich seine Muskulatur an. Er musste mich sich kämpfen sie nicht zu küssen. Zu gerne hätte er das getan, doch sie war nicht so ein Mädchen, dass zuließ, dass sie ein wild Fremder küsste.  «


bringt Maxi auf ihr Zimmer / versucht es zumindest




© Evan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Di Apr 07, 2015 8:58 pm

Maxi

Die junge Frau starrte ihn an und die Stille breitete sich aus. Und wenn sie ehrlich war fühlte sich dies nicht so berauschend an. Sie standen einfach da und schwiegen sich an. Schauten sich an. Noch immer konnte sie seine Berührungen spüren und auch seinen Atmen, der stetig auf ihre Stirn traf. Und hörte ihr Herz, welches einen halben Marathon in ihrer Brust lief.
Es schlug so laut, dass sie glaubte er müsste es hören.

Ab und zu schweifte sein Blick zu ihren Lippen und irgendwie erahnte sie, dass er sie küssen wollte.
Wollte sie das? Auf eine Art wollte sie das, sehr sogar... doch eine andere Seite an ihr hatte Angst, was danach passieren würde. Sie konnte ihm nun mal nicht die Sicherheit geben, falls er welchen brauchen würde. Sie war nicht der Typ Mädchen, die sich einfach fallen lassen konnten. Und sie hatte Angst, dass sie ihn dadurch verletzen würde.

Als er sie dann fragte, ob sie noch auf etwas wartete, musste sie schlucken. Tat sie es?
,,N-nein. Tu ich nicht.", murmelte sie und starrte kurz auf seine Brust, bevor sie ihn wieder ansah. Sie wusste nicht, was sie noch tun sollte.
Also griff sie nach hinten und angelte nach der Türklinke, drückte diese dann runter und trat ein Stück in den Türrahmen hinein, um sich dann wieder zu ihm umzudrehen.

_________________


x Farina & Adrian x


"Sometimes", Pooh said, "the smallest things put up the most space in your heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 19
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Di Apr 07, 2015 9:17 pm





Kyle






» Kyle beobachtete Maxi genau. Sie schien nervös zu sein und nicht zu wissen, was sie machen sollte. Darüber musste der Junge wieder schmunzeln. Er hatte zwar Mädchen öfter eingeschüchtert, doch so ein schüchternes Mädchen hatte er noch nie gesehen. Er hörte, dass ihr Atem flach und schnell ging. Das freut ihn auf eine gewisse Weise. Noch einmal streichelte er über ihre Wange und als sie dann kurz ihren Blick auf seine Brust richtete, nahm er seine Hand wieder weg.
Als Maxi dann stammelte, dass sie nichts mehr wollte, lachte Kyle kurz auf. "Dann kannst du ja jetzt in dein Zimmer gehen und deine Sachen auspacken. ", bemutterte er sie. Aber als sie dann ging und den Ansatz machte in ihr Zimmer zu gehen, wünschte er, er hätte sie nicht zu ihrem, sondern zu seinem Zimmer geführt. Doch sie blieb noch einmal kurz in der Tür stehen. Er machte einen Schritt weiter auf sie zu und stand wieder kurz vor ihr, dass seine Brust an die ihre drückte, und er drückte ihr einen Kuss auf die Stirn. "Gute Nacht, kleine Schönheit. ", flüsterte er und drehte sich dann auch um und ging in Richtung seines Zimmer´s. Auf dem Weg dorthin drehte er sich noch einmal um und lächelte sie an. Dann legte er die Hand in seinen Nacken und rieb ihn sich. >>Oh Kyle. Wo bist du da nur schon wieder rein geraten. <<, meinte sein Unterbewusstsein und er lachte in sich hinein. Mit der Gitarre in der Hand verschwand er dann in seinem Zimmer.


------> Zimmer 102  «


bringt Maxi auf ihr Zimmer / geht auf sein Zimmer




© Evan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Zimmer 003   Mi Apr 08, 2015 5:24 pm

Maxi

Sie mochte es auf eine Art nicht, dass sie so hilflos ihm gegenüber war. Zumindest fühlte es sich so an - ob sie es war schien eine andere Sache zu sein. Jedoch wusste sie nicht was sie tun oder sagen sollte.
Die junge Frau schaffte es nicht den Blick abzuwenden, schaffte es nicht in ihr Zimmer zu gehen. Verdammt nochmal! Sie hasste ihn dafür, dass er solche Wirkung auf sie hatte. Früher hatte sie sich eigentlich überhaupt nicht für Jungs interessiert, einfach nur weil sie wusste, dass sie damit nicht klar kommen würde. Damit..., mit ihr. Ihrer verdammt Art, ihren "Gedächtnis". Ihrer Vergangenheit.
Und noch immer hatte sie Angst, dass Kyle genauso flüchten würde.

Jedenfalls stand sie nun in der Tür und plötzlich trat er wieder zu ihr und war ihr nun wieder nah. Und dann beugte er sich zu ihr runter. Die junge Frau war fest davon überzeugt, dass er sie küssen würde. Doch statt ihren Mund zu küssen, küsste er ihre Stirn und sie könnte schwören, dass ihre Knie weich werden würden. Die junge Frau schloss die Augen und fast traten ihr die Tränen in die Augen.
Maxi wusste nicht warum ihr diese kleine Geste so viel bedeutete. Aber es war etwas, was sie lasch an früher erinnerte und von Zeit zu Zeit konnte sie fast den Kuss ihrer Mutter spüren - zumindest glaubte sie, dass es so war.

Kyle ging, aber nicht ohne sich noch einmal umzudrehen und zu lächeln. Und beinah schlug ihr Herz einen Salto. Oh Maxi..., murmelte sie in sich herein und machte hinter sich die Tür zu.
Wie er es ihr gesagt hatte, packte sie ihren Koffer aus, schaute sich dann nochmal im Zimmer um und dann ging sie wieder hinaus.
Schließlich wollte sie noch ein wenig das Schloss betrachten und jetzt um diese Uhrzeit würden wohl nicht allzu viele Menschen unterwegs sein.

--> Schlossturm

_________________


x Farina & Adrian x


"Sometimes", Pooh said, "the smallest things put up the most space in your heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Zimmer 003   So Mai 17, 2015 11:14 am

--> Mensa

Das Mädchen ging den langen Gang entlang, bis die schwere Holztür in ihr Blickfeld geriet. Sie stoppte, hielt inne sah das Türschild an und murmelte ihren Namen. Ihre Hand wanderte zu dem Türgriff, und drückte diesen Hinunter, Das Mädchen stand im Türrahmen und ein Geruch von fruchtiger Kosmetik und Parfüm bereitete ihr einen angenehmen Empfang. Sie trat ein, schloss die Türe hinter sich und ging zu ihrem Schrank. Ivy suchte sich passende und bequeme Kleidung aus, eine enge Jeans und ein weißes Top. Sie zog beides an, danach sah sie sich um niemand war da, sie war allein - gut so. Die blondhaarige nahm ein Haarband von ihrem Handgelenk und band sich die sonst so widerspenstigen Haare zu einem Zopf zusammen. Sie wusste nicht, was sie jetzt machen sollte, darum setzte sich Ivy auf ihr Bett und dachte nach, über diesen Jungen den sie in der Mensa getroffen hatte. Robin sie verfluchte sich dafür, das sie sich mit ihm nicht länger unterhalten hatte. Ivy war neugierig geworden, aber jetzt war er ja nicht mehr da. Kurz überlege Ivy ob sie sich nicht aufraffen sollte und sein Zimmer aufsuchen sollte, nur um ihn wiederzusehen - aber nein. Die Blondine verwarf den Gedanken sofort wieder, verbannte ihn aus ihrem Kopf. Ivy sprang auf, zog sich ihre Schuhe an und ging eilig zur Zimmertür, öffnete diese und stolperte beinahe hinaus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zimmer 003   

Nach oben Nach unten
 
Zimmer 003
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Conside Manerium :: Die Aufenthaltsräume :: Die Schlafräume der Mädchen-
Gehe zu: