Conside Manerium

» Hab' immer ein Auge auf die Dinge, die im Verborgenem liegen..
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Bin nicht da
Fr Okt 02, 2015 4:52 pm von Aryn

» Zimmer 103
Sa Sep 26, 2015 3:24 pm von Claire

» Zimmer 004
Fr Sep 25, 2015 6:33 am von Aryn

» Der Brunnen
Do Sep 24, 2015 7:09 pm von Claire

» Der Musikraum
Do Sep 24, 2015 6:44 pm von Claire

» Zimmer 003
Mi Sep 02, 2015 9:34 pm von Kyle

»  Der Teich
Mi Sep 02, 2015 8:50 pm von Evan

» Der Spielplatz
Mo Aug 31, 2015 7:30 pm von Kiara

»  Die Mensa
Mo Aug 31, 2015 2:02 pm von Evan

Die Zeit
Die Zeit


Uhrzeit: Es ist 20:30 Uhr
Wochentag: Es ist Samstag
Jahreszeit: Es ist Sommer
Wetter: Die Sonne versinkt am Horizont

Teilen | 
 

  Die Mensa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Die Mensa   Di Mai 20, 2014 10:15 pm

Hier befindet sich die Mensa, wo die Kinder zusammen essen und kochen können.
Auch dieser Raum ist hell gehalten und mit einigen Fenstern ausgeschmückt.
Die Küche ist relativ neu, jedoch nicht in Chrom oder Marmor gehalten, es sieht eher wie die Küche Zuhause aus. Holztheken, einige Barhocker.
Die Essenstische sind jeweils so gestellt, dass mindestens 4 Leute an einem Tisch sitzen können - Maximum 8.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 18
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Die Mensa   Mi Jul 02, 2014 9:37 pm

Jack

<-----kleines Cafe

Der Betreuer kam in den großen Raum und schaute sich um. Es war bis jetzt noch keiner da. Da den ganzen Tag die Sonne herein geschienen hatte, war die Luft stickig und Jack öffnete die Fenster für eine kurze Zeit. Er sah nach draußen und sah, dass sich die Kinder alle Richtung Mensa bewegten. Gut. Dann gibt es hoffentlich pünktlich Kaffee., dachte er sich und drehte sich wieder um. Er ging in die kleine Küche und füllte den Wasserkocher mit Wasser und schaltete ihn ein. Als er die ersten Kinder hörte ging er wieder zu den Fenster und kippte sie an.

Ian

<-----Teich

Er ging durch die Flure und hielt Ausschau nach Lukas und Bella. Er wollte wissen, ob sie nun wirklich zusammen gehen würden, oder ob Bella ihn gleich wieder abgeschossen hatte, nachdem er gegangen war. Ian redete sich natürlich ein, dass er keine Interesse an der arroganten und trotzdem unbeschreiblich interessanten rothaarigen Zicke hatte. Der große breitschultrige Junge lehnte sich gegen die Wand des letzten Stückes zur Mensa. Sobald er die beiden sehen würde, würde er auch hinein gehen, aber er wollte auf jeden Fall warten. Er stellte einen Fuß gegen die Wand und stand lässig und selbstsicher da. Ian schaute an den anderen Leute einfach vorbei und sah zum anbeißen sexy aus. Selbst wenn er jetzt linke Sachen angehabt hätte, wäre man dahin geschmolzen. Die Sonne scheinet auf sein Gesicht und seine dunkelblonden Haare strahlten in dem Licht und ließen sie etwas golden schimmern. Auch in seine braunen Augen schien das Licht und lies sie aufleuchten.

Antonia

<-----Zimmer 004

Antonia schlenderte langsam durch die Gänge und achtete immer darauf, dass sie ja keiner berühre. Obwohl sie es sich im innersten Wünschte, dass ein Typ sie anrempeln würde und alles in ihrem verändern würde. Sie würden sich in die Augen sehen und es würde ein knistern von Gefühle und Emotionen geben. Zwei Menschen die für einander bestimmt waren und nichts sie davon abbringen könnte zu einander zu finden. Er würde ihr zeigen, dass das Leben nicht so ist, wie sie es erlebt hat. Er würde mit ihr in die Sterne schauen und sie spät abends zu ihrem Zimmer bringen und vielleicht würde dort auch der Ort sein, wo sie sich für einen ganz kleinen Moment gehen lies und einen Kuss riskierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Punkte : 289
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : I am from Austria <3

BeitragThema: Re: Die Mensa   Fr Jul 04, 2014 3:32 pm

Mia van Inkcalig

<----- Zimmer 003
Das Mädchen kam eigentlich recht schnell den Gang runter, wurde jedoch immer langsamer, als sie immer näher an die Mensa heran kam.
Sie hatte Angst davor, dass irgendeine Person sie ansprechen würde, sie wollte nicht sprechen, hatte sie diesen Tag schon recht gut geschafft und wollte es so eigentlich auch halten. Vielleicht sah sie ja ihren Bruder endlich mal wieder.
Sie öffnete vorsichtig die Tür und streckte ihren Kopf in die Mensa. Sonderlich viele Leute waren anscheinend nicht da, dann konnte sie sich ja getrost jetzt irgendwo hin setzen und auf ihren Bruder warten, hoffentlich kam er bald...
Sie hatte mit Julius jetzt schon länger nicht mehr geredet, sie wusste selbst nicht wieso, es hat sich irgendwie nicht ergeben.
Schweigend ging sie zügig zu einem Tisch und setzte sich auf einen der Sessel um den Tisch herum. Sie legte die Hände auf die Oberschenkel und ließ auch ihren Blick hauptsächlich dort, sah sich nur ein paar Mal um.
Sie hoffte einfach nur, dass sich niemand neben sie setzte, sie wollte jetzt nicht reden, vor allem nicht mit Leuten, die noch nichts von ihrem Stottern wussten, die würden sich dann ja doch nur über sie lustig machen.
Das über sie lustig machen hatte sie schon viel zu oft erlebt und hatte schlechte Erfahrungen gemacht. Schon in der Vorschule und im Kindergarten hatten alle sie ausgelacht, dann hatte es sich langsam mit ihrem Stottern gebessert.
Doch seit ihre Eltern beide nicht mehr lebten hatte ihr Stottern wieder stärker begonnen und sich seit einem Jahr nicht mehr geändert... Auch wenn sie es schon einmal versucht hatte, noch einmal irgendwie aufhören zu stottern.
Inzwischen hatte sie sich mit sich selbst abgefunden, sie hatte nur angefangen das Gespräch mit anderen zu meiden.

Claire Descole

<----- kleines Café
Langsam kam das Mädchen den Gang entlang und sah sich immer wieder um. Sie sah zwar ein paar Leute, aber sie sah Riley nicht. Vielleicht war sie immer noch im Spielzimmer? Auf dem Rückweg hatte sie sie jedenfalls nicht getroffen.
Vorsichtig öffnete sie die Tür und betrat den Raum. Sie ging langsam hinein und sah sich um, ein paar Kinder waren schon hier und sogar ein paar Betreuer waren schon angekommen, aber die meistens waren noch nicht da.
Seufzend ließ sie sich an einen freien Tisch auf einen Sessel fallen und sah sich weiterhin im Raum um. Sie hatte nicht wirklich das Bedürfnis, dass sich irgendwer zu ihr setzte, es wäre ihr wesentlich lieber, wenn einfach Riley kommen würde oder sie ganz alleine blieb.
Oder besser gesagt: Sie hatte nicht sonderlich viel Lust ein Gespräch zu führen und sie hatte auch keine Lust, dass irgendwelche Menschen sie berührten oder ihr nur zu nahe kamen, das war ich einfach total unangenehm.
Meistens oder besser gesagt immer wenn sie nichts zu tun hatte, saß sie einfach nur da und starrte vor sich hin und währenddessen musste sie leider immer an ihre Vergangenheit und das tat ihr nicht sonderlich gut.
Ihr Bruder... Wo der wohl gerade war? Vermutlich daheim, wo sollte er auch sonst sein, er war der Liebling ihrer Eltern, die ihren Bruder schon immer lieber mochten als Claire. Deswegen hatten sie ihr auch nie geglaubt.
Hier hatte sie noch nie mit jemandem über ihre Vergangenheit gesprochen und das wollte sie auch nicht, sie wollte niemanden damit nerven und sie wollte auch niemandem Leid tun, was auch immer passiert war.
Sie kam zwar nicht selbst damit klar, wollte aber auch andere nicht damit belasten, sie wollte niemanden mit in diese ganze Geschichte hinein ziehen... Vor allem nicht Leute, die nett zu ihr waren.

Angelina de la Martinez

<----- der Pavillon
Eigentlich sogar laufend kam Angie den Gang entlang. Sie hatte ja immer noch ihre Sportsachen an, denn wenn sie sich jetzt noch umziehen gegangen wäre, wäre si bestimmt zu spät gekommen und das wollte sie wirklich nicht.
Sie war zu diesem Kaffee schon ein paar Mal zu spät gekommen und das war gar nicht gut. Die Betreuer hatten ihr Vorträge gehalten und dann hatte sie nach dem Kaffee die Mensa aufräumen dürfen, meistens alleine.
Sonst waren hier ja meistens Streber, die immer pünktlich an den Orten waren, an den sie sein mussten. Und solche kosteten sie meistens ein Lachen und dann ging sie meistens auf diese Leute zu und redete mit ihnen.
Denn die meisten, die immer pünktlich kamen, waren meistens noch unsicher und neu und deswegen ging sie auf diejenigen immer zu.
Sie ging auf die Tür zu, stürmte in den Rau und sah sich um, es waren anscheinend noch nicht viele Leute da, da hätte sie sich aber vorher auch noch umziehen können. Sie seufzte leicht genervt und betrat nun vollständig den Raum.
Sie stellte sich nun einfach mal neben die Tür, sie wollte sich nicht an irgendeinen Tisch setzen, sie würde zuerst auf irgendwen warten, mit dem sie sich an den Tisch setzen konnte. Hoffentlich kam bald mal wer, den sie kannte.
Mögen tat sie eigentlich alle hier, ob es auf Gegenseitigkeit beruhte wusste sie nicht und es war ihr eigentlich auch ziemlich egal.
Angie öffnete ihren Pferdeschwanz und schüttelte ihre Locken aus, bevor sie das Haargummi auf ich Handgelenk tat und ihre Hände in die Hosentaschen der Shorts steckte. Gelangweilt lehnte sie sich an die Wand der Mensa.
Immer wieder ließ sie ihren Blick auch immer wieder zu den Leuten, die schon an den Tischen saßen, alle alleine, alle nicht sonderlich danach aussehend, als würden sie gerne reden, deswegen blieb Angie wo sie war.

Narea Piccoli

<----- Spielezimmer
Die Betreuerin hatte Erik anscheinend überholt und ein zufriedenes Gefühl breitete sich in ihr aus. Genauso wie er hatte sie den Blick nach vorne gerichtet und sich kein einziges mal nach ihm umgedreht.
Immer noch hielt sie Salomo an der Hand, den hatte sie einfach mit sich mit gezogen. Sie mochte Kleinkinder nicht sonderlich, auch wenn sie sanft und freundlich mit ihnen umging, es war schließlich ihr Job. Aber lieber übernahm sie andere Aufgaben.
Sie sprach lieber mit den älteren Kindern und am allerliebsten wies sie andere darauf hin, was sie falsch machten und wie sie es besser machen konnten. Sie konnte es überhaupt nicht leiden, wenn irgendeine Regel nicht beachtet wurde.
Sie öffnete die Tür, schob Salomo hindurch und folgte schließlich ebenfalls in die Mensa. Sie sah sich kurz um und ging dann zu einem Tisch. Sie setzte Salomo auf einen der Sessel und setzte sich schließlich auf den neben ihm.
Sie hoffte, dass Erik sich auch daneben setzte, denn sonst würde der ein Problem bekommen, wenn er sich jetzt vor seiner Pflicht drückte. Sie hatten schließlich ausgemacht, dass sie sich beide um den Kleinen kümmerten, weil sie beide keine Lust hatten.
Andere Betreuer sah sie auf den ersten Blick nicht, aber sie hatte auch nicht weiter darauf geachtet, sondern sich eigentlich wieder Salomo gewidmet. Der bekam ja keinen Kaffee, deswegen brauchte er währenddessen Unterhaltung.
Still sitzen konnte der Kleine ja leider nicht, das hatte Narea inzwischen schon bemerkt. Sobald Erk kam, würde sie ihm den Kleinen übergeben und den Kaffee holen gehen. Denn Eri mochte Salomo ja nicht sonderlich und es schien auf Gegenseitigkeit zu beruhen.
Wenn der Kleine sonst noch weiter nerven würde, würde sie ihm weißes Papier und Stifte geben, dann wäre er wenigstens beschäftigt.

_________________
Don't dream of your life, live your dream!


meine Charaktere:

~ Mia van Inckalig - 16 Jahre - single - Kind
~ Claire Descole - 16 Jahre - single - Kind
~ Lukas von Steinbach - 17 Jahre - single - Kind
~ Angelina de la Martinez - 18 Jahre - single - Kind
~ Narea Piccoli - 29 Jahre - single - Betreuer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://conside-manerium.forum-aktiv.com
Aryn

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Punkte : 214
Anmeldedatum : 15.06.14
Alter : 16
Ort : Da, wo die Sonne untergeht und dich blendet, damit du nicht von meiner Schönheit geblendet wirst XD

BeitragThema: Re: Die Mensa   Fr Jul 04, 2014 7:11 pm

Aryn von Goldhorn

Das bereits jugendliche Mädchen kam in der Mensa an. Sie bemerkte, dass Julius noch nicht da war, jedoch war seine Schwester, Mia, bereits eingetroffen. Sie winkte ihr kurz zu und sah sich um. Die Betreuerin Narea Piccoli war auch schon anwesend, sowie einige andere Kinder. Hauptsächlich Mädchen. Seit wann sind Mädchen schneller als Jungs?, dachte sie scherzhaft und lachte innerlich. Durch das Wort 'Mädchen' bekam sie plötzlich eine Art 'Gedankenkette' und war plötzlich mit den Gedanken beim Unfall. Sie schüttelte den Kopf leicht, um ihre Gedanken zu ordnen und sich um andere Sachen zu kümmern. Zum Beispiel Julius. Ich wusste gar nicht, dass er so nett ist... Aryn, du bist doch nicht etwa verliebt, oder?, rügte sie sich selbst. Sie blinzelte verwirrt über ihre eigenen Gefühle und wartete auf Julius und Kiba.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ghostcats.forumieren.com
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 2:00 pm

Evan
<-- Aula

Der junge Mann kam mit den Händen tief in den Taschen kam er in der Mensa an. Er hoffte, dass Rei ihm gefolgt war, denn Evan hätte ein schlechtes Gewissen, wenn der Junge alleine mit der Brown geblieben wäre. Denn mal ehrlich - sie war nicht gerade die Frau mit der man alleine sein wollte.WAr ja auch egal.
Er öffnete die Tür und schaute mit einem Lächeln in die Runde der Schüler, die bereits da waren. Dann drehte er sich um und schaute, ob Rei zu sehen war. Bis jetzt sah es nicht so aus. As er sich dann weiter umsah, erkannte er ein Mädchen. Angie.
Mit einem warmen Lächeln ging er so auf sie zu, sodass er hinter ihr war. Dann hielt er ihr die Hände vor die Augen. Er legte sein Mund an ihr: ,,Rate mal, wer hier ist.", raunte er ihr zu und verweilte so und wartete auf ihre Antwort.


Julius
<-- Der Park

Er kam kurz hinter Aryn an und sah sich um. Innerlich freute er sich darüber, dass er pünktlich da war, denn er war schon oft genug zu spät gekommen - deshalb der Wecker. Und rein schleichen konnte man sich da schlecht. Es fühlt sich immer so an, als würden alle einen anstarren. Aber. Es machte Spaß zu zusehen, wie die Betreuer dann immer platzten.
Mit einem Lächeln ging er auf Aryn zu und stupste sie in die Seite: ,,Willst du ewig hier stehen blieben?", fragte er frech grinsend und setzte sich dann an einen der Plätze. Wo Kiba wohl war?
Sein Blick lag noch eine Weile auf Aryn, dann schaute er sich um und lächelte die an, die er bereits kannte.


Adrian
<--- Bad der Betreuer

Eigentlich ist er relativ langsam gegangen, war aber doch relativ früh da. Zumindest waren einige seiner Kollegen noch nicht da. Doch er hörte, wie der Wasserkocher bereits kochte und vermutete, dass das einer seiner Kollegen war.
Also machte er sich auf zur Küche und entdeckte Jack: ,,Na.", meinte und grinste kurz. Dann ging er an den großen Kühlschrank und holte Kuchen, den er am Morgen gekauft hatte. Zum Backen hatte er keine Lust gehabt. Vielleicht würden das morgen einige Kinder etwas backen. Wenn nicht würde er sich vielleicht dazu begeistern können.
Der Gedanke, dass er auf Farina treffen würde, versuchte er weitgehend zu ignorieren, schließlich hatte sie ihm klar gemacht, was sie von ihm hielt.

_________________


x Farina & Adrian x


"Sometimes", Pooh said, "the smallest things put up the most space in your heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 2:11 pm

--> Zimmer 003

Mit gleichmäßigen Schritten kam das blonde Mädchen vor der Mensa an. Mit einer Hnad öfnete sie die Türe und war kurz leicht erstaund, nie hätte sie gedacht, das dieses Heim so viele Schüler beherbergen würde. Ivy hielt nach einem freien Platzt ausschau und fand schließlich etwas. Sie ging darauf zu und setzte sich auf den freien Stuhl. Ruhig sas sie da, die ELenbogen auf den Tisch gestützt und das Kinn auf die Handoberflächen gebettet, bickte sie in die Runde der Jungen und Mädchen hinein. Ein leichtes kächeln umspielte ihre Lippen. Willkommen in der Mensa, willkommen im neuen Heim...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 18
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 2:34 pm

Jack

Der Betreuer beobachtete die Kinder, die sich in die Mensa begaben und sich alle einen Platz suchten. Als er sah, dass Adrian auf ihn zu kam, lächelte er freundlich. Hi. Na wie geht´s dir so?, fragte Jack und genoss die Kühle des offenen Kühlschranks. Seine Armmuskeln spannten sich an und an seinem Kinn bewegten sich ebenfalls seine Muskeln. Dann öffnete er sie wieder und musste an die Frau aus dem kleinem Café denken, mit der er sich vergnügt hatte. Dann sah er Adrian genauer an und entdeckte einen Blutstropfen hinter seinem Ohr. Ää..sag mal hast du kürzlich in Blut gebadet? Du hast da hinter deinem Ohr Blut. , er musste etwas lächeln, denn er hatte maßlos mit dem "Blutbad" übertrieben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 3:00 pm

Adrian

Er schaute Jack kurz an, als er seine Muskeln spielen lässt: ,,Keiner steht auf Angeber.", grinste er und schaute dann wieder zu dem Kuchen, den er mittlerweile in Stücken schnitt.
Eine ganze Weile kannte er den Typ jetzt schon und war es gewöhnt, dass er manchmal etwas abwesend wirkte. Vermutlich war er wieder mit dem Gedanken bei irgendeiner Frau, die er verführt hatte - wäre ja nichts neues.
Als er fragte, wie es ihm ging überlegte er zu sagen, dass es ihm dreckig ging, doch er sollte vielleicht mit keinem darüber sprechen, es reichte, dass Erik das gesehen hatte: ,,Ganz gut und selbst?", meinte er und schaute wieder zu ihm.
Dann drehte er sich nochmal zu den Schränken um und holte einige Flaschen Wasser raus.
Sein Herz setzte aus, als er fragte, ob er ein Blutbad genommen hatte. Verdammt! Schnell wischte er es mit einem Lappen ab und schaute ihn an: ,,Nee nee."

_________________


x Farina & Adrian x


"Sometimes", Pooh said, "the smallest things put up the most space in your heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 3:14 pm

--> Aula

Langsam fast schlendert ging der rothaarige in die Mensa hinein. Es roch nach Kuchen und er schielte kurz zu zwei Betreuern, die in der Nähe standen, dann betrat er den Saal und hielt nach einem freien Platz ausschau. Als er einen fand, setze er sich auf einen der drei Stühle und schaute gelangweilt drein. Hmm ganz schön viele hier dachte er sich und lehnte sich zurück, hörte ein paar Gesprächen zu und schaute dann auf die gegenüber liegende wand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 18
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 4:19 pm

Jack

Er musste über das was Adrian sagte lachen. Er kannte ihn zu gut. Die Beiden kannten sich schon lange. Adrian war ihm immer sehr sympathisch gewesen, doch seine Einstellung zum Thema Liebe und Beziehung stimmte nicht mit der von Jack überein. Als er dann sah, wie schnell sich sein Freund das Blut versuchte wegzuwischen runzelte er die Stirn. Alles klar man? Hast du einen Menschen umgebracht, oder warum wischt du dir das Blut so schnell ab? Er lächelte und schaute wieder zu den Kindern und sah ein blondes Mädchen in der Mensa herum gucken (Ivy) und überlegte, ob er zu ihr ginge. Der Betreuer leckte sich über die Unterlippe. Wow wow wow…nein Kumpel. Betreuer dürfen nichts mit Kindern anfangen. Auch wenn sie noch so heiß sind. , redete er sich ein. Wandte aber den Blick nicht ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Punkte : 74
Anmeldedatum : 27.06.14
Alter : 20
Ort : Die Butterhölle

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 5:25 pm

Von der Aula
Ich blieb ziemlich rapide in der Tür stehen. Wäre jemand hinter mir gewesen, wäre er in mich reingerannt. Hier war es voll. Ich erinnerte mich unliebsam an eine gewisse Einrichtung namens Schule. Langsam und möglichst unbemerkt, versucht mal eine bleiche Gestalt im Schatten nicht zu bemerken, schlich ich an einen Tisch weit weg von den anderen und setzte mich hin. Was nun? Ich wusste, was man in einer Mensa machte... aber hier sah es anders aus. Und es war voll... und ich verstand kein Wort. Man erinnere sich... englisch. Ich versteckte mich in meine Ecke, in der ich saß und schloss die Augen. Vielleicht würde man mich in Ruhe lassen, wenn ich schlief...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 303
Punkte : 391
Anmeldedatum : 18.05.14
Ort : Somewhere in the darkness *o*

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 11:02 pm

Farina

<----Zimmer 004

Sie war langsam gegangen, hatte die Zeit völlig ignoriert. Wenn sie zu spät kam, kam sie eben zu spät, wen interessierte es? Sie hatte niemanden hier, nur einer war hier... gewesen. Es war Vergangenheit, sie musste sich endlich zusammenreißen.
Sie sah die Tür zur Mensa und atmete kurz tief durch, stieß die Tür dann sanft aus und betrat den Raum. Als erstes sah sie sich um und wie automatisch fiel ihr als erstes Adrian in die Augen.
Verdammt... es war wie ein Schlag in den Magen und sie musste schlucken. Es war heftiger als sie erwartet hatte. Aber war das ein Wunder? Was dachte sie sich eigentlich? Dass sie lachen würde, sobald sie Adrian sah? Den Mann, den sie liebte?
Beinahe hätte sie spöttisch aufgelacht, hätte über ihre eigenen Gedanken gelacht. So irre wäre ja wohl nicht einmal sie, oder?
Wie auch immer, sie ging schließlich zu einem Tisch und setzte sich. Noch war niemand bei ihr und darüber war sie froh, sie wollte im Moment mit niemandem sprechen, wollte einfach nur ihre Ruhe haben. In Ruhe nachdenken. Es gab wahrlich besseres zu tun als über unwichtige Dinge mit anderen zu reden.
Zum Beispiel Adrian nachtrauern?


Kiara

<----Zimmer 003

Sie war in schnellen Schritten zur Mensa gegangen und hatte diese ohne zu Zögern betreten. Sie sah sich kurz in dem Raum um und entdeckte Mia, ihre Zimmergenossin. Sollte sie sich zu ihr gesellen?
Warum nicht, sie mochte das Mädchen. Es war zwar schüchtern, aber wen kümmerte das?
Sie jedenfalls nicht. Und so trat sie zu Mia und setzte sich ohne zu fragen auf den Stuhl daneben.
Dann sah sie sie an und schwieg einen Moment, bis sie meinte: "Na? Was hältst du von Ivy?"
Sie wusste, dass das vielleicht nicht die beste Frage für eine Unterhaltung war, aber immerhin war es... interessant zu erfahren, was andere Leute über die Neuen dachten. Ihrer Meinung nach jedenfalls.


Erik

<----Spielzimmer

Er kam in der Mensa an und sah, nachdem er sich umgesehen hatte, Narea bei Salomo sitzen. Okay... jetzt die spannende Frage. Sollte er sich zu ihr setzen oder sie einfach ignorieren und zu den anderen Kollegen gehen?
Das zweite war verlockender, wie er zugeben musste. Viel verlockender. Aber das erste war... er fand kein besseres Wort als ehrlicher. Loyaler. Okay, traf es beides nicht sonderlich. Egal.
Er wusste nicht, was er nun tun sollte. Er hatte absolut keine Lust, sich um den Kleinen zu kümmern und auf die launische Art seiner Kollegin erst Recht nicht. Außerdem fürchtete er, dass sie sich aus dem Staub machen würde, sobald er sich zu ihnen setzten würde. So nach dem Motto, Salomo sei ja jetzt unter Aufsicht.
Er biss seine Zähne zusammen und seufzte dann innerlich. Es würde ihn schon nicht umbringen.
Also ging er auf Narea und Salomo zu und hob seine Augenbraue. "Gebt ein gutes Pärchen ab." Er grinste dann und setzte sich neben seine Kollegin, lehnte sich zurück und sah sich um. Waren schon einige Leute hier und definitiv mehr als die Hälfte wäre besser als Gesprächspartner geeigenet als Narea.
Schließlich sah er sie wieder an, wollte sehen, wie sich ihr Gesichtsausdruck auf seine Worte hin ändern würde. Falls man eine Änderung sehen können würde, worüber er sich nicht sicher war.


Maria Brown

<----Aula

Sie betrat die Mensa und suchte mit ihren Augen nach Evan und dem Neuen, wie auch immer der heißen mochte. Sie fand es zwar befremdlich, ein Kind hier zu haben, das sie nicht einmal kannte, das auch keine Genehmigung hatte und dessen Namen sie nicht einmal kannte. Und doch wollte es anscheinend hier bleiben. So wirkte es zumindest momentan auf sie.
Nun, darüber würde sie sich später kümmern, jetzt war erst mal 'Kaffee trinken' an der Reihe. Sie ging zu dem Automaten und wartete, bis ihr Kaffee fertig war. Sie nahm ihn und setzte sich an den Platz, an dem sie immer saß. Und der war eigentlich mitten in der Menge und dann auch wieder alleine. Es interessierte sie nicht, ob jemand bei ihr saß und mit ihr redete, ebenso wenig wie es sie interessierte, dass die meisten hier sie offenbar nicht leiden konnten.
Tatsache war nur, dass sie hier das Sagen hatte und wer mochte, konnte ja gerne gehen, insofern er mit ihr nicht klar kam. Sie konnte von sich selbst jedenfalls nicht behaupten, dass sie ein widerlicher Mensch wäre.
Wie auch immer, sie saß nun an ihrem Platz und trank einen Schluck des Kaffees, während sie die Kinder hier beobachtete.

_________________
Adrian & Farina *-*:
 


Zuletzt von Kiara am Mo Jul 07, 2014 9:26 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aryn

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Punkte : 214
Anmeldedatum : 15.06.14
Alter : 16
Ort : Da, wo die Sonne untergeht und dich blendet, damit du nicht von meiner Schönheit geblendet wirst XD

BeitragThema: Re: Die Mensa   Sa Jul 05, 2014 11:14 pm

Aryn lächelte. "Ja, ist schon gut, ich setz mich ja schon. Wir sehen uns dann später? In der Aula oder so?" Sie ging zum Rest der Mädchen rüber und setzte sich dort hin. Sie bemerkte, dass Farina sehr nachdenklich war. Sie ging jedoch nicht darauf ein und wartete, bis man sich Kaffee und Kuchen holen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ghostcats.forumieren.com
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 18
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 9:05 am

Antonia

Das Mädchen ging in die Mensa und blieb ruckartig an der Tür stehen. Es waren ihr eindeutig zu viele Menschen in einem Raum. Sie musste es zwar eigentlich schon gewohnt sein, dass hier so viele Leute waren, aber das fiel ihr immer noch schwer. Langsam ging sie hinein und setzte sich an einen Tisch, wo nur ein Junge (Rei) saß. Er schien in ihrem Alter zu sein, aber er wirkte als wolle er allein sein, also setzte sie sich zwar an den Tisch, aber weit entfernt von dem Jungen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Punkte : 74
Anmeldedatum : 27.06.14
Alter : 20
Ort : Die Butterhölle

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 2:02 pm

Ich beobachtete durch zum Teil geschlossene Lieder die anderen. Die meisten saßen in Gruppen. Es waren einfach so typische Gesellschaftsgruppierungen, wie man sie überall sah. Niemand schien sich für mich zu interessieren. Na immerhin. Ich seufzte ein wenig, als ein Mädchen an der Tür praktisch die selbe Reaktion zeigte wie ich. Ich hatte meine Augen noch immer geschlossen bis auf den kaum sichtbaren Sehschlitz, dennoch steuerte das Mädchen meinen Tisch an und setzte sich etwas entfernt hin. Ach man. Scheinbar war sie mir in einem Punkt zu ähnlich. Ich öffnete langsam die Augen, betrachtete das Mädchen kurz und starrte dann irgendeine Wand an. Und nun? Sollte ich sie vertreiben? Noch tat sie ja nichts, was mir nict passte. Also überlegte ich, was das hier für ein Ort war. Vielleicht sollte ich doch gehen... die Frau von eben hatte mich seltsam angesehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 18
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 3:10 pm

Antonia

Als der Junge sie durch schmale Augenschlitze ansah, wurde ihr ganz komisch. Sollte sie jetzt vielleicht etwas sagen? Aber sie war zu schüchtern um irgendetwas zu machen. Sie schaute ihn sich genauer an. Natürlich ganz unauffällig. Er sah anders aus, als die anderen Jungs hier. Er sah aus, als käme er aus einem anderen Land. Seine Haare waren blond, was ihr sehr gefiel. Sie rutschte nervös auf ihrem Stuhl hin und her. Dann wandte sie den Blick von ihm ab und sah aus dem Fenster.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Punkte : 74
Anmeldedatum : 27.06.14
Alter : 20
Ort : Die Butterhölle

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 3:21 pm

Das Mädchen schien zu bemerken, dass ich sie beobachtete. Theoretisch war es mir auch egal. Dann schien das Mädchen zu überlegen und rutschte auf ihren Stuhl herum. Ich fragte mich, was sie wohl wollte. Jedoch sagte sie nichts. Ich hätte zwar kein Wort verstanden, aber so zeigte es mir, dass es nichts mut mir zu tun hatte. Ich spürte ein bekanntes Drücken im Magen und holte den letzten Müsliriegel aus meinemeBeutel. Ich hatte letztens eine ganze Packung geklaut. Nun war sie leer. Schade. Ich riss die Verpackung auf und bisd in den Riegel. Während ich kaute, dpührte ich ihren Blick auf mir, auch wenn sie es unauffällig tat. Als ich sie nkchmal kurz betrachtete, wandte sie sich ab und sah aus dem Fenster. Immerhin war sie nucht gesprächig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 3:26 pm

Adrian

Nachdem er die Flaschen raus geholt hatte, lehnte er sich an die Küchentheke und schaute sich in der Mensa um. Sein Blick blieb an einer bestimmten Person hängen. Farina.
Natürlich war er versucht, seinen Blick möglichst neutral über ihren Körper gleiten zu lassen, so wie er es auch bei jedem tat, doch er konnte nicht verhindern, dass etwas Schmerz in seinen Augen mitschwang. Doch sofort nachdem er es bemerkt hatte schaute er auf seine Füße und schloss kurz die Augen. Tief atmete er ein und schaute dann grinsend zu seinem Freund, als er meinte, ob er wen umgebracht hatte: ,,Klar. Kennst mich doch. Mein Doppelleben müsste mittlerweile überall bekannt sein.", lachte er und schaute Jack an, der allerdings nicht zu ihm schaute.
Er folgte seinem Blick und erkannte das er eine der neuen Kinder anstarrte. Adrian kannte diesen Blick: ,,Denk nicht mal dran, Jack."

_________________


x Farina & Adrian x


"Sometimes", Pooh said, "the smallest things put up the most space in your heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 3:30 pm

Ivy hob leicht ihren Kopf, als sie einen brennenden Blick auf sich spürte. Sie wandte sich herum und bickte in das Gesicht eines Mannes, ein Betreuer, der sie anstarrte. Was will der den?! das Mädchen zog prüfend eine Augenbraue hoch und drehte sich dann weg. Ihr Blick glitt nur kurz zu ihrer Zimmergenossin Kiara hinüber, ehe sie sich genauer im Saal umsah. Sie hörte nur noch, wie der eine Betraue dem "Starrer" etwas zuraunte, was es genau war, verstand die 17 jährige nicht, war ihr ja auch egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyle

avatar

Anzahl der Beiträge : 185
Punkte : 223
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 18
Ort : irgendwo da hinten

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 3:48 pm

Antonia

Sie wollte irgendetwas sagen, doch es kam nichts aus ihrem Mund raus. Als der Junge dann einen Frühstücksriegel rausholte und genussvoll hinein biss, sah er dabei so verdammt sexy aus. Antonia biss sich auf ihre Unterlippe und versucht ihre Augen auf etwas anderes zu richten, doch das so unmöglich wie auf die Sonne zu reisen.

Jack

Er lächelte das Mädchen an, doch als Adrian offensichtlich seinem Blick gefolgt war und sagte, dass er das ganz schnell sein lassen sollte schaute er ihn an. Ach du kennst mich doch. ich bin immer ganz vorsichtig und halte mich IMMER an Regeln., sagte er darauf und musste etwas schmunzeln. Denn er wusste ganz genau, dass er sie eigentlich gar nicht haben durfte, er sie aber wollte. Seine eisblauen Augen lagen auf ihrem Körper. Ihren Haaren und ihrem Gesicht. Und etwas weiter darunter. Doch dann wandte er seinen Blick ab. Er wollte ja kein Spanner sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akuma

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Punkte : 74
Anmeldedatum : 27.06.14
Alter : 20
Ort : Die Butterhölle

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 4:23 pm

Der Blick des Mädchens brannte auf mir, als ich anfing zu essen. Am liebsten hätte ich ihr Schimpfwörter an den Kopf geworfen, hätte ihr gesagt, sie sollte abhauen und mich endlich in Ruhe lassen... doch erstens sagte jch praktisch nie ein Wort, schon gar nicht zu Fremden, und zweitens würde sie eh kein Wort verstrhen, also hätte ich umsonst den Mund aufgemacht. Nein danke. Ich beließ es dabei, aß den Riegel zu Ende und lockerte meinen Schal ein wenig. Ich trug Jacke und Schal, als käme ich aus der Arktis. Der Grund dafür war aber nicht, dass mir kalt war. In meinem Beutel war kein Platz mehr und ich wollte die Hände frei haben.
Langsam fragte ich mich, warum ich das Mädchen nun wirklich nicht beschimpfte. Mit dem richtigen Ton würde die es ja verstehen. Aber... es war einfach nicht meine Art. Ich war ein zuhöree und Helfer... ich sagte nichts und belästigte niemanden mit meinen Sorgen. Diese versteckte ich eher.
Ich sah mich nochmal um. Der Junge von eben schien beschäftigt und er ignorierte mich wohl. Die Frau schien nachzudenken jnd alle anderen hatte ich noch nie gesehen. Da hier doch nichts war, konnte ich eigentlich auch gehen. Halten tat mich hier nichts. Ichstand auf und schulterte meinen Beutel. Kurz blieb ich noch stehen, verschwand im Schatten und dachte nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ivy

avatar

Anzahl der Beiträge : 54
Punkte : 64
Anmeldedatum : 15.06.14

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 7:13 pm

Ivy's Augen verfinsterten sich, als der Betreuer sie anlächelte wie widerlich, das doch ist das Mädchen spürte wieder diesen stechenden Blick auf sich und drehte sich aprubt um . Der Typ sah jedeoch weg, also wusste die blondhaarige gar nicht, wer sie so intensiv gemustert hatte. Ihr Blick fiel kurz auf die Leiterin des Heims, wie sie ruhig inder Menge saß und keinen Ton von sich gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Punkte : 289
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : I am from Austria <3

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 9:13 pm

Angelina de la Martinez

Das Mädchen war die ganze Zeit mit einer Schulter an der Wand gelehnt und hatte das Geschehen beobachtet, die Tür zur Mensa hatte sie nicht im Blick gehabt und deswegen auch nicht, wer gekommen und wer gegangen war.
Und genau deswegen hatte sie nicht bemerkt, dass Evan den Raum betreten hatte und hinter sie getreten war. Erschrocken zucke sie deswegen zusammen, als er ihr die Hände auf die Augen legte und sagte, sie solle raten wer da sei.
Sie grinste leicht und tat so als würde sie überlegen, doch sie hatte Evan an seiner Stimme erkannt, sie kannte ihn schließlich auch schon etwas länger. „Julius?“, riet sie und lachte, dann nahm sie seine Hände und drehte sich um.
„Nein, du Idiot, ich hab natürlich gleich erkannt, dass du es bist.“, sagte sie und boxte ihm spielerisch gegen die Brust, bevor sie sich wieder mit einer Schulter gegen die Wand lehnte und Evan freundlich und mit blitzenden Augen ansah.
Sie mochte Evan, sie kannte ihn jetzt schon eine Weile und sie hatten sich eigentlich immer gut verstanden. „Tschuldigung für meinen Aufzug.“, meinte sie und lachte, während sie an sich hinab blickte und die Sportsachen begutachtete.
Es war ihr peinlich so vor Evan in diesen Sportsachen da zu stehen, immerhin waren hier alle Leute, die es im Heim gab und sie kam direkt vom Joggen…
Leicht legte sie den Kopf schief und beschloss, jetzt einfach einmal das Thema zu wechseln, war sicher besser bevor sie noch beschloss sich schnell umziehen zu gehen.  „Na, wie war dein Tag bis jetzt?“, fragte sie und eine ihrer Locken fiel ihr ins Gesicht.

Narea Piccoli

Die Betreuerin sah, dass Erik zu ihr kam und sie schenkte ihm nur einen kalten Blick, der noch eher neutral als gemein gewirkt hatte, doch sie wandte ihr Gesicht wieder Salomo zu. Sie bemerkte, wie der Betreuer zögerte.
Wenn er nicht zu ihr und Salomo gekommen wäre, wäre sie aufgestanden und zu ihm gegangen, dann hätte sie ihn gezwungen. Sie würde jedenfalls nicht zulassen, dass er sich vor seiner Arbeit drückte, sie hatten eine Abmachung.
Als er dann kam und sich zu ihr setzte und sagte, dass sie und Salomo ein gutes Pärchen abgeben, drehte sie ihm den Kopf zu und zog eine Augenbraue hoch, doch sie sagte vorerst noch nicht dazu und wandte sich wieder ab.
„Danke.“, sagte sie schließlich mit ihrer typisch kalten und abweisenden Stimme. Wenn sie jetzt gekontert hätte, hätte Erik sicher nur wieder gegrinst und noch einmal einen dummen Spruch gerissen und darauf konnte sie verzichten.
Diese Antwort überraschte ihn vermutlich sowieso am meisten.
„Du könntest dich nützlich machen und aus dem einen Küchenschränkchen die Malsachen holen, damit Salomo etwas zu tun hat. Und nebenbei kannst du gleich unseren Kaffee holen.“, sagte sie und sah ihn kurz an.
„Bitte.“, fügte sie noch hinzu und setzte kurz ein übertrieben künstliches Lächeln auf, bevor sie sich wieder von Erik abwandte.

Lukas von Steinbach

<----- Musikraum
Der Junge kam mit Bella den Gang entlang und sah Ian, der neben der Tür zur Mensa stand. Kurz nickte er ihm zu und ging dann zur Tür um sie Bella aufzuhalten. Nachdem sie drinnen war, folgte er ihr und sah sich um.
Es waren schon einige Kinder und auch Betreuer da, der Jüngste, Salomo, war auch schon da und die beiden Betreuer, die am wenigsten mit Kindern etwas am Hut hatten, waren bei ihm. Kurz zog Lukas eine Augenbraue hoch.
Er wandte sich ab und sah zu Bella. „Setz du dich doch schon mal hin, ich hol dir schon deinen Kaffee.“, sagte er und sah dem Mädchen in die Augen. Ein Lächeln zeigte sich auf seinen Lippen und er wandte nach ein paar Sekunden den Blick von ihren Augen.
Er wandte sich ab und ging zum Kaffeeautomaten, um sich und Bella einen zu holen. Er nahm die beiden Tassen und machte sich auf, wieder zu Bella zurück zu gehen, die sich vermutlich schon wieder hingesetzt hatte.
Er stellte die beiden Tassen auf den Tisch und ließ sich auf einen Stuhl neben ihr fallen. Er sah ihr kurz in die Augen, lächelte und trank dann einen Schluck von seinem Kaffee.
Früher mochte er keinen Kaffee, aber da er hier täglich keine andere Wahl hatte, als Kaffee zu trinken machte er es nun und hatte ihn eigentlich mögen gelernt, er trank ihn teilweise sogar schon gerne.
Während er Bella leicht musterte, überlegte er, über was sie reden konnten, damit sie nicht so schweigend die Zeit miteinander verbrachten.


Mia van Inkcalig

Als sie angesprochen wurde, zuckte sie zusammen und sah Kiara vor sich stehen. Kurz sah sie das Mädchen erschrocken an, versuchte dann allerdings ein Lächeln und sah sie an.
Doch eigentlich recht schnell ließ sie ihren Blick wieder wo anders hin schweifen. Doch sie sah ihre Mitbewohnerin immer wieder aus den Augenwinkeln an.
"Ähm... J-Ja, sie sch-scheint recht n-nett zu s-sein...", stotterte sie recht leise, da sie es hasste vor anderen zu reden und sich vielleicht zu blamieren... Auch wenn Kiara höchstwahrscheinlich schon von ihrem Sprachfehler wusste.
Sie mochte s nicht mit anderen über wieder andere zu sprechen, was sollte sie denn schon von Ivy meinen? Sie hatte ihr ja nicht einmal richtig zugehört, als sie mit Kiara gesprochen hatte.
"U-Und du?", fügte sie zögernd noch hinzu und biss sich auf die Unterlippe, während sie wieder zu Kiara sah. Sie hatte eigentlich nur gefragt, weil sie es als unhöflich empfand nicht zu fragen.
Kiara schien ja recht nett zu sein und sie wollte nicht so wirken, als würde sie das Mädchen nicht mögen.

_________________
Don't dream of your life, live your dream!


meine Charaktere:

~ Mia van Inckalig - 16 Jahre - single - Kind
~ Claire Descole - 16 Jahre - single - Kind
~ Lukas von Steinbach - 17 Jahre - single - Kind
~ Angelina de la Martinez - 18 Jahre - single - Kind
~ Narea Piccoli - 29 Jahre - single - Betreuer


Zuletzt von Claire am Mo Jul 07, 2014 9:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://conside-manerium.forum-aktiv.com
Evan

avatar

Anzahl der Beiträge : 383
Punkte : 485
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 18
Ort : Hinter'm Mond gleich links.

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 10:47 pm

Julius

Er sah ihr noch kurz nach und meinte: ,,Werden wir sehen!", auch als er noch saß hing sein Blick an der Stelle an der Aryn saß. Bis er sich dann sagte, dass es komisch kam, wenn er sie die ganze Zeit anstarrte, also ließ er es und schaute sich die anderen Kinder an.
Sie sahen alle nicht besonders anders aus als er auch. Alle haben sie etwas verloren. Nur dass du an deinem Verlust schuld bist., hörte er eine Stimme, die er sogleich versuchte wegzuschieben. Es gelang ihm, als er dann ein Mädchen sah, was stets ein Lächeln auf seine Lippen zauberte - Mia, seine Schwester.
Er erhob sich nochmal von seinem Platz und ging zu ihr mit einem Lächeln. Schließlich umarmte er sie und meinte: ,,Na, Schwester'chen."
Julius sah genau, dass seine Schwester sich nicht wohl fühlte, doch das tat sie so gut wie nie. Dieser Gedanke machte sein Herz schwer und er musste schief grinsen: ,,Zieh nicht so'n Gesicht."

Evan

Er grinste innerlich und freute sich schon auf die Reaktion von Angie. Als sie dann zusammenzuckte entwich ihm kurz ein raues Lachen, bis sie dann seine Hände nahm und sich zu ihm umdrehte.
,,Julius? Betrügst du mich etwa?", scherzte er: ,,Jetzt hast du mich aber zutiefst verletzt.", als sie ihm dann gegen die Schulter boxte - was sich als ziemlich kompliziert erwies, da sie immer noch seine Hände hielt und er sich sozusagen selber schlug, schaute er sie in gespielter Fassungslosigkeit an: ,,Ey, ich hab auch ein Schmerzgefühl, ja?", meinte er und streckte ihr die Zunge raus.
Eigentlich kannte er Angie seit er hier ist. Und sie hatten sich auch stets gut verstanden. Außerdem mochte er sie so ziemlich am meisten von allen. Außerdem brachte sie stets ein Lachen in sein Gesicht - wie auch jetzt. Auf ihre Worte 'Du Idiot' schaute er sie nur mit verletzen Blick an und schubste sie dann leicht, da er sie aber an den Händen hielt, zog er sie sogleich wieder zu sich: ,,Das nächste Mal lass ich los, Kleines.", grinste er böse und schaute ihr in die Augen. Für einen kleinen Moment wurde sein Blick etwas weicher und die Belustigung trat in den Hintergrund.
Doch nur kurz und wieder musste er lachen, als sie sich für ihren 'Aufzug' entschuldigte. Er folgte ihren Blick an ihrem Körper entlang - und verstand nicht, was ihr Problem war. Sie sah fabelhaft aus: ,,Also mir gefällst.", meinte er nur und schaute ihre langen Beine hinunter bis er auf ihre Schuhe blickte. Erst dann sah er wieder auf und grinste. Eine Weile schaute er sie einfach an, hielt nach wie vor ihre Hände, während er mit seinem Daumen ihren Handrücken streichelte.
Dumme Angewohnheit. Das tat er auch, wenn er seine Hände faltete. Und anscheinend auch, wenn er Angie's Hände hielt. Interessant, nicht? Kurz sah er auf ihre Hände und musste grinsen. Es war nicht ungewöhnlich, dass er ihre Hand hielt, dass hatten sie schon oft getan, aber nie so lange wie jetzt. Und er hatte auch noch die dieses kleine Kribbeln gespürt. Und er hatte auch nie das Verlangen gehabt, ihre Hände immer zu halten - nicht seit jetzt.
Erst als sie das Thema wechselte schaute er auf und lächelte wieder: ,,Naja. Das übliche. Ich hab' mich mit meinem Halbbruder gestritten. Dann hab' ich der Aula 'n Jungen aufgeschnappt der kein Stück Englisch spricht und sich wohl verlaufen hat. Eigentlich bin ich mit ihm hier... aber dann hast du mich förmlich angezogen.", lachte er: ,,Müssen wohl deine Sportsachen gewesen sein."
Kurz grinste er und löste seine Hand, damit er ihre Haarsträhne zurück streichen konnte. Vorsichtig schob er sie hinter ihr Ohr und als er seine Finger wieder wegnahm, strich er mit Absicht nochmal über ihre Wange, dann nahm er wieder ihre Hand: ,,Und du?"

Bella
<-- Musikraum

Sie ging leicht hinter Lukas, weil sie mit Gedanken noch im Musikraum hing. Und vor allem an der Tatsache, dass sie ihm nicht mehr so begegnet konnte, wie sie es eigentlich immer tat. Kalt und arrogant. Dass sich das so verdammt schnell ändern konnte... dass hätte sie nie gedacht. Die Panik überkam sie kurz. Was wäre wenn ihr Vater sie jetzt sehen könnte? Die Antwort war leicht:
Er hätte sie wieder geschlagen.
Der Gedanke machte ihr Angst. Wenn er sie finden würde... alleine schon aus Reflex ging sie dichter zu Lukas, sie fühlte sich bei ihm einfach sicher. Sie versuchte einfach mal tief durchzuatmen, Was ihr auch gelang. Während sie durch die Flure gingen, schaute sie sich um. Dann sah sie einen Jungen, den sie um ehrlich zu auch nicht unbedingt sehen musste, wenn es nach ihr ginge. Ian.
Nur einmal sah sie ihn an, kalt und arrogant, so wie immer halt. Doch sofort nachdem sie den Blick abwandte und zu Lukas schaute, verflog sie und sie lächelte wieder und wurde leicht rot, als er ihr erneut die Tür aufhielt.
,,Vielen Dank, Lukas.", meinte sie und sprach seinen Namen sanfter aus. Dann ging sie in die Aula. Während Lukas direkt hinter ihr war. Sie ging noch ein Stück weiter hinein und schaute sich nach einem Tisch um, als Lukas schon loszog und Kaffee holte. Dabei mochte sie keinen. Sie schaute ihm noch kurz hinter her und zuckte dann mit den Schulter. Halb so wild.
Schließlich setzte sie und schaute wartete, überschlug erneut die Beine. Als der Junge dann wieder kam, lächelte sie und nahm den Kaffee. In der Zeit, in der er den Kaffee musterte, schaute er sie an. Und der Kaffee Bella. So schlimm konnte das nicht werden...
Sie hob den Becher an und nahm ein Schluck, stellte den Kaffee wieder ab und verzog kurz das Gesicht: ,,Danke für den Kaffee."


Adrian

Er zog eine Augenbraue hoch, als er sah wie sein Kumpel das Mädchen musterte und sie deutlich ihr Missfallen zeigte. Adrian sprach aus Erfahrung - Beziehungen unter Betreuern und Kindern waren nicht nur verboten, sonder auch verdammt schmerzhaft und einfach nur scheiße. Doch dass konnte er ihm schlecht sagen.
Obwohl.
Jack war nicht der Beziehungstyp, er würde sie vermutlich einmal nageln und dann fallen lassen. Ein Bewohner mit einem gebrochenen Herzen mehr oder weniger würde auch nicht auffallen - nicht? Innerlich seufzte er, als er seine Worte hörte. Dass hatte er von sich selbst auch behauptet. Dann kam Farina.
,,Jaja, schon klar. Sieht man.", meinte er und verschränkte seine Arme vor der Brust.
Warum war das Leben so unfair? Warum war er ein Betreuer und sie ein Kind? Warum hatte sie ihn verlassen...? Diese Frage löste in ihm erneut etwas aus und er wandte den Blick starr auf einen Punkt in der Ferne.

_________________


x Farina & Adrian x


"Sometimes", Pooh said, "the smallest things put up the most space in your heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claire
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Punkte : 289
Anmeldedatum : 18.05.14
Alter : 19
Ort : I am from Austria <3

BeitragThema: Re: Die Mensa   So Jul 06, 2014 11:36 pm

Mia van Inkcalig

Erschrocken zuckte sie erneut zusammen, als jemand sie ansprach, aber sie entspannte sich wieder, als sie das Gesicht ihres Bruders erkannte.
Sie war froh nicht mehr mit Kiara alleine zu sein, auch wenn sie nett war. Sie wollte nicht reden, sie wollte sich nicht vor ihr blamieren. Nach einem entschuldigenden Blick in ihre Richtung wandte sie sich ab.
Es huschte sogar ein kleines Lächeln über ihre Lippen, als ihr Bruder sich neben sie setzte.
Sie drückte ihn fest an sich und sah ihn an. Etwas Hoffnung keimte in ihr auf, dass vielleicht doch nicht alles so schlecht war wie es sich manchmal für sie anfühlte, wenn sie zu viel nachdachte oder einfach nur alleine war.
"T-Tut mir Leid.", meinte sie mit einem leichten Lächeln auf den Lippen und sah ihren Bruder an. Sie bemerkte sein schiefes Grinsen und ein aufmunternder Ausdruck trat kurz in ihrem Gesicht aus und sie berührte mit ihrer Hand seinen Unterarm.
"I-Ich werde mich b-bestimmt noch an all d-das hier gewöhnen...", meinte sie mit einem erneuten Versuch zu Lächeln, was allerdings nicht so wirklich gelingen wollte. Sie war jetzt auch nicht gerade neu hier, hatte sich aber dennoch noch nicht an das all hier gewohnt... Sie hätte gerne alles wieder so wie es vor dem Unfall war.
Doch das würde sie nicht aussprechen, sie wusste, dass Julius sich die Schuld an allem gab und sie wollte das nicht, sie wollte ihm nicht von ihren nächtlichen Alpträumen oder ihren täglichen Ängsten  erzählen.

Angelina de la Martinez

"Ich würde dich doch nie betrügen, ich hab nur ein bisschen Zeit mit ihm verbracht.", sagte sie lachend und legte kurz ihren Kopf auf seine Schulter, hob ihn jedoch gleich wieder, damit sie ihn wieder ansehen konnte.
"Du hast Schmerzgefühl? Wusste ich gar nicht, hast du mir noch nie erzählt.", sagte sie mit amüsiert blitzenden Augen und einem frechen Grinsen im Gesicht, während sie ihm mit ihrem dunkelbraunen Blick direkt in die Augen sah.
Als er sie schubste und sie mit verletztem Blick ansah musste sie grinsen. "Dann lass doch los, machst du sowieso nicht. Traust du dich gar nicht.", meinte sie und grinste ihm immer noch ins Gesicht und zeigte ihr schönen weißen Zähne.
Als er an ihr herunter sah und sagte, dass es ihm gefiel lächelte sie leicht und sah ihn wieder an. "Danke, nett von dir, aber ich komme mir irgendwie falsch gestylt vor, so in Sportklamotten.", sagte sie und lachte kurz.
Er streichelte mit den Daumen nun ihre Hände und ein leichtes Kribbeln durchfuhr ihre Handrücken. Sie lächelte leicht und hielt immer noch seine Hände. Sie hatten schon öfter Händchen gehalten, nur noch nie so lange und es war irgendwie noch nie so, wie es im Moment war. Aber was anders war konnte sie nicht sagen.
Sie mochte Evan, er war einer der ersten, den sie hier kennen gelernt hatte und sie hatte zu ihm eigentlich von allen eigentlich die beste Beziehung. Sie verbrachten gerne Zeit gemeinsam, es machte Spaß mit ihm.
"Ach, ich habe dir angezogen?", fragte sie und grinste. "Ja, ganz klar die Sportsachen, ich sollte mir nicht so eine kurze Hose anziehen, das hat keinen guten Einfluss auf andere.", sagte sie lachend und ließ ihren Blick kurz schweifen.
"Ich war joggen, sieht man wahrscheinlich.", sagte sie und sah an sich hinunter.
Er strich ihr die Haarsträhne aus dem Gesicht und streichelte dann noch kurz ihre Wange, ein warmes Gefühl breitete sich dort aus, wo seine Wange war und sie senkte kurz den Blick.
Von unten herauf sah sie ihn an und sah dann auf ihre Hände, die immer noch die von Evan hielten, ein Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus.

Lukas von Steinbach

Lukas lehnte sich auf seinem Sessel zurück und beobachtete Bella aus den Augenwinkeln, während er sich im Raum umsah und schaute, wer schon da war und wer nicht. Es waren die meisten schon da, wie er vorher schon festgestellt hat.
"Gern geschehen.", meinte er als sie sich bedankte und er sah ihr zu, wie sie einen Schluck nahm und das machte sie nicht gerade mit Begeisterung. Er hatte gesehen wie sie das Gesicht verzog und er sah sie belustigt an.
"Tut mir Leid, ich hab nicht gewusst, dass du keinen Kaffee magst. Mochte ich früher auch nicht, aber ich hab mich daran gewöhnt.", sagte er mit einem Lachen in seiner Stimme und er sah ihr an, dass sie es wenigstens versuchte ihn zu trinken.
Er nahm ihr die Tasse weg. "Kann ich dir etwas anderes bringen?", fragte er charmant und mit einem fragenden Blick Richtung Bella.
Es tat ihm Leid, dass er nicht vorher gefragt hatte, das hätte er wirklich machen sollen, hätte ihm Peinlichkeiten erspart und sie hätte nicht den Kaffee trinken müssen.
Ein amüsiertes Lächeln huschte über seine Lippen, während er Bella weiterhin in die Augen blickte.

_________________
Don't dream of your life, live your dream!


meine Charaktere:

~ Mia van Inckalig - 16 Jahre - single - Kind
~ Claire Descole - 16 Jahre - single - Kind
~ Lukas von Steinbach - 17 Jahre - single - Kind
~ Angelina de la Martinez - 18 Jahre - single - Kind
~ Narea Piccoli - 29 Jahre - single - Betreuer


Zuletzt von Claire am Mo Jul 07, 2014 9:38 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://conside-manerium.forum-aktiv.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Mensa   

Nach oben Nach unten
 
Die Mensa
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Conside Manerium :: Der Schlosskomplex-
Gehe zu: